Blog: JeKrAnTa Lesefreunde

Buch: Die blutroten Schuhe

 

Frage: In deinem Buch „Die blutroten Schuhe“ dreht sich ja alles um die Welt des Balletts. Warst du selbst einmal beim Ballett oder woher kam die Inspiration grade diese Geschichte zu schreiben?

 

Ich hatte selbst auch schon Ballettstunden, habe aber vor allem Turniertanz gemacht. Blutige Füße kenne ich selbst zur Genüge und einige Sprüche meiner Trainer haben im Buch Verwendung gefunden. Mich fasziniert schon immer die unglaubliche Hingabe der Balletttänzer und ich wollte schon lange darüber schreiben. Als der Machandel Verlag nach Adaptionen von Andersen Märchen suchte, hatte ich sofort die Idee “Die roten Schuhe” in die Ballettwelt zu übertragen. Ein wenig Inspiration kam aber auch vom Phantom der Oper. Das Phantom, für mich eine der interessantesten literarischen Figuren überhaupt, war zu Anfang das Vorbild für Cristan.

 

Das ganze Interview lesen: Interview auf JeKrAnTa